Resonanz zwischen Mensch und Erde (mit Podcast)

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

 

Herzlich Willkommen zum Blog-Artikel und Podcast zum Thema Erde und Mensch, 

oder weshalb die Außenweltkrise eine Innenweltkrise ist:

Die Abspaltung von unserem inneren Körper, dem Kern-Selbst,

hat direkt mit unserem unbewussten Verhalten der Erde und allem Lebendigen gegenüber zu tun.

Die meisten Menschen unserer Kultur sind im Überlebens-modus

und nur wenige sind in ihrer Präsenz und in der Verbundenheit mit ihrem inneren Körper und der Erde.

Doch wir sind in einer Zeit, in der viele Menschen wieder Sehnsucht nach dieser ursprünglichen Verbindung bekommen. 

 

Aber wir verdrängen und spalten viele Probleme unserer Zeit einfach ab.

Verdrängung und Dissoziation/Abspaltung ist oft der einzige Ausweg,

den wir kennen, denn unser Gehirn ist von der Informationsflut und der Komplexität überfordert. 

 

Deshalb liebt unser Gehirn einfache Strukturen und denkt gerne in "schwarz oder weiß"

und in spirituellen Konzepten, statt in größeren Dimensionen und Möglichkeiten von "sowohl als auch". 

 

Jedoch sind wir Menschen und die Erde hochkomplexe und mulitdimensionale Wesen: 

Wir sind viel mehr, als wir denken können und der Raum hinter den "Konzepten".

Um neue Lösungen zu finden, benötigen wir neues Denken und mehr Bewusstsein,

das heißt Zugang zu einer tieferen und weiteren Intelligenz, 

sonst wiederholen wir unsere alten Überlebensmuster von Krieg und Zerstörung immer wieder. 

 

Wir werden die Themen unserer Zeit nur mit einem wachen, umfassenden Bewusstsein lösen.

 

Die gute Nachricht: diese umfassende, universellere, evolutionäre Intelligenz

ist in jeder Zelle unseres Körper gespeichert.

Wie gelingt es uns, diese wieder zu aktivieren?

 

1. Der erste Schritt ist,

zu lernen nach innen, mit unserer Innenwelt zu kommunizieren. Der wesentliche Punkt auf der Reise nach Innen ist: uns immer wieder bewusst zu werden, was wir auf andere und die Umwelt projizieren: Wir nehmen die Welt nur so wahr, wie sie in unserem Inneren abgebildet ist. Wenn wir uns dessen bewusst werden, dass die äußere Welt immer der Spiegel unserer inneren Welt ist, dann werden wir ehrlich und aufrichtig zu uns selbst und das macht einen weiten inneren Körper. Das ist der Beginn von echter Freiheit.

 

2. Der zweite Schritt ist, uns selbst, andere und unsere Umwelt nicht mehr als "Objekt" zu betrachten, sondern zu beginnen subjektive Beziehungen und Verbindungen einzugehen.

 

3. Der dritte Schritt ist, eine Liebesbeziehung mit der inneren und äußeren Natur zu entwickeln. 

 

4. Ein weiterer gesellschaftlicher Schritt ist, das Unterwegssein und das Reisen zu wandeln.

 

Beginnen wir mit einer neuen Art zu reisen, in der wir wirklich in eine tiefere Verbindung 

zu unserer inneren und äußeren Natur treten. Resonanz-Reisen. (dazu gibt es ein Buch und einen Podcast)

 

Der Podcast Erde und Mensch bietet einen Zugang zur Multidimensionalität des Menschen und der Erde.

Ein Versuch, den Zusammenhang zwischen der inneren und äußeren Natur wahrzunehmen.

Eine Art "Tiefenökologie" aus dem Kern unseres innersten Wesens. 

 

Dies ist eine Einladung, die Zukunft zu verkörpern,

im Sinne von "Werde in jeder Zelle deines Körpers der Wandel, den du dir im außen wünschst. 

Strahle es aus jeder lebendigen Körper-Zelle in die Welt, denn der Wandel beginnt in dir."

 

Sehr gerne lade ich Sie ein, meinen Podcast dazu anzuhören, damit es tiefer wirktl


Herzlichst,


Angelina Petra Kreupl